Netzwerk

Netzwerk Arbeitsrecht für Praktiker Berlin

Wir erforschen und vertiefen die praktischen Herausforderungen aus der Perspektive des Arbeitsrechts.

20

Anzahl der Stunden

2650 EUR.

In den sozialen Medien teilen

in
t
f

INHALT

Dieses Praktiker-Netzwerk richtet sich an jeden, der sich beruflich vertieft mit Fragen des Arbeitsrechts auseinandersetzt und regelmäßig mit arbeitsrechtlichen Fragestellungen zu tun hat. Haben Sie einen beruflichen Hintergrund als Personalleiter(in), HR Business Partner(in), Leiter(in) einer Rechtsabteilung, als auf Arbeitsrecht spezialisierte(r) Unternehmensjurist(in), oder sind Sie Fachanwalt oder Fachanwältin für Arbeitsrecht in einem Unternehmen? In diesem Praktiker-Netzwerk behandeln wir aktuelle Themen der Branche und teilen Praxis-Erfahrungen, wie in bestimmten Situationen aus Sicht der verschiedenen Beteiligten am sinnvollsten zu verfahren ist. 


Obgleich die Netzwerkleiter*innen die Schirmherrschaft über die Themen in diesem Netzwerk ausüben, erwarten wir von den Teilnehmern, sich ebenfalls an der Findung geeigneter Themen zu beteiligen, um jedem die Möglichkeit zu geben, das für ihn Interessanteste aus der Veranstaltung herauszuholen. Wir werden außerdem externe Vortragende zu verschiedenen Themenbereichen hören. Als Teilnehmer am Netzwerk können Sie den Inhalt selbst beeinflussen, sei es durch die Wahl relevanter Themen, sei es durch die Wahl geeigneter Vortragender.


Das Arbeitsrecht beinhaltet zum einen eine Vielzahl verschiedener Inhalte, die ständigem Wandel durch die Rechtsprechung des BAG/des EuGH und die Neuregelungen durch den Gesetzgeber unterliegen. Letztere haben insbesondere im Nachgang zur Corona-Krise und der Bewältigung der aktuellen Situation eine ganz besondere Dynamik und unternehmenspraktische Bedeutung gewonnen.


Zum anderen "lebt" das Arbeitsrecht in intensiver Weise von Verhandlungssituationen mit Arbeitnehmern, Betriebsräten und/oder Gewerkschaften. Das bedeutet, dass zum Beispiel bei jedem neuen Arbeitsvertrag und bei jeder Verhandlung mit dem Betriebsrat und/oder der Gewerkschaft eine Vielzahl von Normen und Gestaltungsmöglichkeiten unter rechtlichen und verhandlungstaktischen Gesichtspunkten zu berücksichtigen, zu prüfen und zu analysieren sind. 


Ein Austausch von aktuellen Informationen, Erfahrungen und Best Practices ist besonders nachgefragt und wertvoll, wo der Gesetzgeber die Unternehmen vor neue Herausforderungen stellt oder bei sich neu entwickelnden Problemfeldern, wie z.B. der Industrie 4.0 und Crowdworking/Scrum, die neue Problemfelder beispielsweise bei der betrieblichen Mitbestimmung aufwerfen. Ein praktischer Erfahrungsaustausch zum Thema Betriebsrat/Gewerkschaft, insbesondere hinsichtlich praxiserprobter Best-Case-Verhandlungsstrategien samt praktischen Beispielsfällen, kreativen und rechtssicheren Gestaltungsmöglichkeiten samt rechtlich/strategisch optimaler Arbeitgebervorbereitung ist ebenfalls von essentieller Bedeutung, da viele Themenkomplexe "in keinen Büchern" stehen und bei vielen Unternehmen höchste Aktualität besitzen. All diese Themenkomplexe werden im Praktiker-Netzwerk Arbeitsrecht intensiv behandelt und diskutiert.

 

Weitere aktuelle und praxisrelevante Themen, die
Gegenstand in zukünftigen Netzwerktreffen sein können:

  • Die Entgelttransparenzrichtlinie - Was kommt auf Arbeitgeber zu und wo besteht bereits Handlungsbedarf? Wie kann Entgelttransparenz für ESG genutzt werden?
  • Betriebsratsvergütung nach dem BGH-Urteil: verschärftes Untreuerisiko? Möglichkeiten der Gestaltung und Blick in die geplante gesetzliche Regelung
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) - Problemstellungen und praktikable Lösungen - BEM effektiv einsetzen und Fehler bei Kündigungen vermeiden.
  • New Work - Workation und Mobilarbeit aus dem Ausland, Home Office und Desk Sharing - Fallstricke und Best Practices 
  • KI im Arbeitsrecht
  • Digitalisierung der Personalarbeit
  • Vermeidung von Annahmeverzugslohnansprüchen – Best Practice im Kündigungsschutzprozess
  • Fachkräftemangel: Beschäftigung von älteren Arbeitnehmern und Rentnern
  • Der Beschäftigtendatenschutz - Von DSGVO bis TKG: Fallstricke, Lösungen, Best Practices
  • Betriebliche Altersversorgung (bAV) in Zeiten der Krise – Gestaltungs- und Restrukturierungsansätze
  • Fachkräfteeinwanderungsgesetz - Das Ende des Fachkräftemangels in Sicht? Rechtlicher Rahmen, Möglichkeiten und Grenzen

Ziel 

Ziel des Fortbildungsnetzwerkes ist es, ein hochkarätiges Forum zu schaffen und beizubehalten, in dem auf Augenhöhe auf hohem Niveau und mit einem praktischen Ansatz aktuelle Themen, Probleme und Verhandlungssituationen auf dem Gebiet des Arbeitsrechts zum Nutzen der Teilnehmer diskutiert und praktikable Best-Case-Lösungen für konkrete Herausforderungen herausgearbeitet werden. 


Es ist außerdem Ziel dieses Praktiker-Netzwerkes, praktische Erfahrungen auszutauschen, neue Kompetenzen und Fähigkeiten zu entwickeln und vertrauensvolle und fruchtbare Beziehungen zwischen den Teilnehmern am Netzwerk aufzubauen.


Neben der Verbesserung Ihres beruflichen Know-hows erhalten Sie Zugang zu fundiertem, aktuellem und praxisrelevantem Wissen aus der Branche über ein ausgewogenes Netzwerk von Akteuren. Als Mitglied des Netzwerks können Sie die Themen und den Inhalt beeinflussen, so dass das Netzwerk Ihre ganz persönlichen Kompetenzen erhöht.


Jede Saison führen wir 4 effektive und fokussierte Netzwerktreffen mit einer Veranstaltungsdauer von jeweils 5,5 Stunden durch. Jedes Netzwerktreffen deckt fünf Zeitstunden der fachlichen Weiterbildung nach § 15 FAO ab.
 

Zielgruppe

Diese Gruppe setzt sich aus Leitern von Personalabteilungen und Rechtsabteilungen, HR-Business-Partnern, Unternehmensjuristen, Vorständen, Geschäftsführern, Syndikusanwälten, Fachanwälten für Arbeitsrecht aus Unternehmen zusammen, die sich vertieft mit dem Thema beschäftigen.


Solange freie Plätze verfügbar sind und noch mindestens zwei Treffen in der laufenden Saison stattfinden ist es, - sowohl zu Beginn jeder Saison als auch während der Saison - möglich, in das Netzwerk aufgenommen zu werden. Die Teilnahme am Netzwerk ist personengebunden, um jedem persönlich die Möglichkeit zu geben für sich das Beste aus dem Netzwerk herauszuholen.


Das sagen Teilnehmer über JUC Veranstaltungen:

„Ich war sehr zufrieden mit der Veranstaltung und freu mich auf das nächste Mal.“  - Kristina Baurschmidt, Partnerin, K&L Gates LLP

 

„Erfahrungsaustausch ist ein Grundstein zum Erfolg - JUC hat eine gute Netzwerkgruppe aufgebaut und bietet den optimalen Rahmen. Die Fachkompetenz ist hoch. Die Themen sind relevant. Die Teilnehmer kommen mit konkreten Erfahrungen, die zu einer lebhaften Debatte führen. Das ist der Grund dafür, dass ich eine weitere Saison im Netzwerk bleibe.“ - Jan Ebering, DEUTSCHE BAHN AG

Wie funktionieren unsere Netzwerkgruppen?

Unsere Networking-Gruppen bieten Ihnen Zugang zu einem speziellen Lernformat, bei dem Lernen und professionelles Sparring im Mittelpunkt stehen. In unseren Netzwerkgruppen entwickeln sich unsere Mitglieder während der Saison, die aus vier persönlichen Treffen im Jahr besteht, gemeinsam weiter. Diese vier Treffen pro Jahr bilden ein einzigartiges Lernforum, das von Wissen, Kompetenzentwicklung und Inspiration geprägt ist. Um die Professionalität in den Mittelpunkt zu stellen, haben wir dafür gesorgt, dass alle Treffen in unseren Netzwerkgruppen von Netzwerkleitern geleitet werden, die führende Experten in dem jeweiligen Themenbereich des Netzwerks sind. Den Teilnehmern werden die relevanten Netzwerk-Unterlagen und -Materialien im JUC Online-Portal zur Verfügung gestellt.

Möchten Sie mehr wissen?

Bei Fragen zu unseren Produkten oder zu jeglichen weiteren Anliegen, kontaktieren Sie uns sehr gerne unter folgenden Kontaktdaten:

Christian Stender
Phone: +49 172 1700173
E-mail: chs@juc.de

Juristische Netzwerk gruppen mit hohem fachlichen Niveau

In unseren Fachgruppen können Sie auf ein hohes fachliches Niveau und exklusive Netzwerkmöglichkeiten zählen. Die Referenten stehen stets im engen Dialog mit den Mitgliedern, wodurch das Netzwerk stärker als herkömmlicher Unterricht zu einem Forum wird, in dem die Mitglieder zusammenkommen und Erfahrungen mit anderen professionellen Akteuren auf dem Gebiet austauschen.

Unsere Fachgruppen greifen immer die aktuellen Probleme und Perspektiven der Teilnehmer auf. Sie werden feststellen, dass Ihre Wünsche hinsichtlich des Inhalts der Treffen ab dem ersten Treffen berücksichtigt werden, weshalb die Themen stets der aktuellen und fortlaufenden Entwicklung im Fachgebiet folgen werden.

Wie profitieren Sie von einem Netzwerk?

  • Sie haben die Möglichkeit, sich über die neuesten Rechtsvorschriften und Urteile auf dem Laufenden zu halten.

  • Knüpfen Sie neue berufliche Kontakte außerhalb Ihres Arbeitsplatzes, um Ihr Netzwerk zu stärken.

  • Gewinnen Sie einzigartige Einblicke und bewährte Verfahren von anderen Mitgliedern des Netzwerks.

  • Sie erhalten Ratschläge und können mit anderen Fachleuten aus demselben Bereich diskutieren.

In den sozialen Medien teilen

in
t
f