Advisory Board

JUC ist ein aufstrebendes Unternehmen, das es sich zum Ziel gemacht hat, die Art und Weise zu ändern, wie Juristen und andere Berufsträger über Fortbildung und nachhaltiges berufsbezogenes Networking denken. Dabei unterstützt uns ein ehrenamtliches Advisory Board mit Vorschlägen und Ideen für interessante Netzwerke.

Zu den Mitgliedern unseres Advisory Boards gehören:

  • Prof. Dr. Hartmut Scheider
  • Univ.-Prof. Dr. Christian Armbrüster
     

Prof. Dr. Hartmut Schneider
Bundesanwalt beim BGH, Leipzig

Professor Dr. Hartmut Schneider ist Bundesanwalt beim Bundesgerichtshof. Er leitet die Leipziger Dienststelle der Bundesanwaltschaft und ist seit 15 Jahren mit der Bearbeitung von Revisionen aus dem Zuständigkeitsbereich des 5. Strafsenats des Bundesgerichtshofs befasst. Darüber hinaus ist er als Honorarprofessor am Fachbereich Rechtswissenschaft der Freien Universität Berlin tätig. Professor Dr. Schneider leitet seit 18 Jahren die Neue Zeitschrift für Strafrecht (NStZ) als Chefredakteur. Zudem ist er als Kommentator (Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch; Karlsruher Kommentar zur Strafprozessordnung) sowie Verfasser zahlreicher Beiträge zum Strafrecht und Strafverfahrensrecht ausgewiesen. In der Aus- und Fortbildung von Fachanwälten im Strafrecht verfügt er als Dozent und Tagungsleiter über langjährige Erfahrungen.


Univ.-Prof. Dr. Christian Armbrüster
Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Privatversicherungsrecht und Internationales Privatrecht, Freie Universität Berlin

Professor Dr. Armbrüster hat 1994 im Privatversicherungsrecht promoviert und 2000 im Gesellschaftsrecht habilitiert.

Er bekleidet seit Anfang 2004 den Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Privatversicherungsrecht und Internationales Privatrecht an der Freien Universität Berlin. Von 2013 bis 2015 war er Prodekan für Forschung des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Freien Universität Berlin, von 2015 bis 2017 Dekan dieses Fachbereichs.

Prof. Dr. Christian Armbrüster ist gefragter Gastprofessor an der Faculté Jean Monnet, Université Paris XI (2004), der LUISS Università in Rom (2005 und 2009). Er war Faculty member des Center for Transnational Legal Studies (CTLS), London (Fall Term 2009; Spring Term 2018). Darüber hinaus ist er regelmäßiger Gast zu Lehraufenthalten an ausländischen Partneruniversitäten in Barcelona seit 2005, zuletzt 2017, Paris (seit 2007, zuletzt 2014), London (seit 2011, zuletzt 2019), Rom (seit 2006, zuletzt 2014), an der University of Connecticut Insurance Law Centre (2013), UC Hastings San Francisco (seit 2011, zuletzt 2013).

Prof. Dr. Armbrüster ist Mitglied im Kuratorium der Stiftung Warentest, dem Versicherungsbeirat bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) in Bonn (2005-2015), im Wissenschaftlichen Beirat der ARGE Versicherungsrecht im Deutschen Anwaltverein, im Fachausschuss des Vereins zur Förderung der Versicherungswissenschaft in Berlin e.V., im Ausschuss des Deutschen Vereins für Versicherungswissenschaft e.V., im Beirat der Hamburger Gesellschaft zur Förderung des Versicherungswesens mbH, im Beirat der Juristischen Gesellschaft zu Berlin, dem Wissenschaftlichen Beirat des Italienzentrums der Freien Universität Berlin, im Etude HERMÈS 2011 der EU-Kommission "Protection du Patrimoine Culturel" und in der Groupe de travail "Dictionnaire du Droit de la Protection du Patrimoine Culturel" des Centre National de la Recherche Scientifique (CNRS) in Paris.

Prof. Dr. Armbrüster ist Mitherausgeber der Zeitschrift recht und schaden (r+s), Mitglied des Herausgeberbeirats der Zeitschrift ZMR und Mitherausgeber der "Berliner Reihe" im Verlag Versicherungswirtschaft.

Er hat von 2007 bis 2013 als Richter am Kammergericht im II. Zivilsenat mit dem Schwerpunkt Kapitalgesellschaftsrecht mitgewirkt.

Darüber hinaus ist er als Schiedsrichter tätig (AIRAS Europe-zertifizierter Vorsitzender Schiedsrichter, ICC/ DIS/ Ad hoc-Verfahren).

Im Deutschen Bundestag ist er (seit 2005) als Sachverständiger in Gesetzgebungsverfahren im Rechtsausschuss, Ausschuss für Gesundheit, Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Einsatz.